Wir fördern Innovationsprojekte zwischen Südkoreanischen und Schweizer Partnern

Das Korea Institute for Advancement of Technology (KIAT) und die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) lancieren nach den erfolgreichen ersten zwei Ausschreibungen die 3. Ausschreibung für gemeinsam wissenschaftsbasierte Innovationsprojekte zwischen Südkorea und der Schweiz.

An wen richtet sich unsere Ausschreibung?

  • Ausschreibung für gemeinsame Innovationsprojekte richtet sich an Unternehmen und Forschungsstätten aus der Schweiz und Südkorea (Konsortien), die ein gemeinsames Vorhaben, unter Einbezug eines  wissenschaftsbasierten Innovationsprojektes realisieren wollen.
  • Angesprochen sind insbesondere Unternehmen in der Schweiz und Südkorea, die in diesen zwei Ländern einen wichtigen Markt und Forschungsplatz sehen, und von den Fördermöglichkeiten von KIAT und KTI bestmöglich profitieren wollen.
  • Die Ausschreibung ist offen für jegliche Projekte, fokussiert aber im Speziellen auch auf die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen im Bereich (1) Biotechnologie, (2) Medizinaltechnologie und (3) Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT).

Welche Förderinstrumente beinhaltet die Ausschreibung?

Es handelt sich um eine internationale, bilaterale Fördermassnahme. Dabei richtet sich die Förderung nach den Förderrichtlinien von KIAT und KTI. Die Details dazu finden sich in der Ausschreibung.

Auf Anfrage beraten die beteiligten Förderorganisationen die Interessenten gerne. Wir bitten Sie, die KTI angegebenen Kontaktpersonen per e-mail zu kontaktieren, das Vorhaben kurz zu beschreiben und die konkreten Fragen zu stellen. Wir werden dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen und versuchen, Ihre Anliegen zu klären.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • Die grundsätzlichen Voraussetzungen zur Zusammensetzung des Konsortiums, insbesondere die Komplementarität der Kompetenzen der Schweizerischen und Südkoreanischen Partner, sind gegeben.
  • Das geplante Projekt ergibt für die Projektpartner beider Länder einen Mehrwert.
  • Das geplante Innovationsvorhaben weist eine klare Marktorientierung auf.

Die vollständigen Bedingungen entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungstext.

Wie verläuft die Ausschreibung?

Die Ausschreibung wird in einem 1-stufigen Verfahren durchgeführt. Folgende Aspekte sind unter anderem zu berücksichtigen:

  1. Ausschreibungsstart ist der 8. März 2017
  2. Die Einreichungsfrist ist der 19. Juni 2017
  3. Das „Joint Application“-Formular zusammen mit dem KTI-Gesuchsformular für die CH-Partner und dem KIAT-Gesuchsformular für die Partner aus S. Korea sind in englischer Sprache zu verfassen. Das Konsortium muss die Formulare gleichzeitig bei beiden Förderagenturen einreichen („Joint-Application“ und KTI-Gesuchformular an die KTI, „Joint Application“ und KIAT-Gesuchformular an die KIAT).
  4. Bekanntgabe der Evaluationsergebnisse ca. Anfang Oktober 2017

Der Ausschreibungstext enthält weitere Informationen zur Vorgehensweise.

Letzte Änderung 07.03.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Geschäftsstelle KTI

Kommission für Technologie und Innovation KTI Einsteinstrasse 2
3003 Bern

Alain Dietrich

Tel.
+41 58 464 92 87

E-Mail

Barbara Pfluger

Tel.
+41 58 462 06 96

E-Mail

Kontakt drucken

https://www.kti.admin.ch/content/kti/de/home/unsere-foerderangebote/Unternehmen/internationale-netzwerke-und-forschungskooperationen-neu/internationale-projekte--suedkorea-schweiz/ausschreibung.html