Bundesrat vereinheitlicht die Ausrichtung von Overheadbeiträgen der KTI

Success Story FuE Vectronix FR

Bundesrat vereinheitlicht die Ausrichtung von Overheadbeiträgen der KTI

Der Bundesrat hat am 16. November 2016 die Änderung des Beitragsreglements der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) genehmigt. Sie wurde auf den 1. Januar 2017 in Kraft gesetzt. Die KTI wird neu bei den von ihr geförderten Projekten die indirekten Kosten (Overhead) der Forschungsstätten für alle einheitlich abgelten. Das Gesuchformular und weitere Dokumente sind online.

CTI Start-up Label

Fünf neue Firmen mit KTI Label

Das CTI Start-up-Label belegt, dass ein Unternehmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen erfüllt, um nachhaltig zu wachsen. Folgende vier Firmen haben am 22. November 2016 das CTI Start-up-Label erhalten:

See Your Box GmbH, Zürich
Prexton Therapeutics SA, Plan-les-Ouates
Innveri AG, Murten
Eturnity AG, Chur
emaginal AG, Root

BRIDGE Ausschreibung

Teaserbild_Web_LogoBridge

Erste Ausschreibung des Förderungsprogramms BRIDGE: Proof of Concept

Die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) und der Schweizerische Nationalfonds SNF öffnen die erste Ausschreibung des Förderungsinstruments Proof of Concept. Damit startet das gemeinsame Förderungsprogramm BRIDGE.

Gesuche können vom 17. Oktober bis am 12. Dezember 2016 eingereicht werden.

Medienmitteilungen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Aktuell

161101_Webstory_Bioweizen_Forscher_im_Weizenfeld.JPG

Dem Schweizer Bio-Weizen auf die Sprünge helfen

Der Schweizer Bio-Weizen steht vor zwei Herausforderungen: Es wird zu wenig davon produziert und seine Backeigenschaften entsprechen nicht immer den Anforderungen. Damit die steigende Nachfrage nach Bio-Brot gedeckt werden kann, verwenden Bäckereien deshalb Additive oder weichen auf Importweizen aus. In einer dreijährigen Feldmission haben Forschende nun herausgefunden, wie der Bio-Weizen verbessert werden kann, damit mehr Brot aus 100 Prozent Schweizer Bio-Getreide produziert wird.

Medientrainings für Forschende

Lernen Sie, sicher und gezielt mit den Medien zu sprechen und vermitteln Sie Ihre Forschungserkenntnisse damit einer breiten Öffentlichkeit. In einem eintägigen Workshop gehen Medienprofis gezielt auf Sie ein und schärfen Ihre Fähigkeiten. Melden Sie sich jetzt an.

Titelbild_MAS_CAS_Mobilitaet_der_Zukunft

SCCER Mobility lanciert Weiterbildung in „Mobilität der Zukunft“

Ab dem Frühlingssemester 2017 werden an der ETH Zürich zum ersten Mal vier interdisziplinäre Weiterbildungen in „Mobilität der Zukunft“ durchgeführt. Diese vom SCCER Mobility entwickelten Studiengänge befähigen die Absolvierenden dazu, das komplexe System Mobilität besser zu verstehen, die Auswirkungen von Interventionen in diesem System abschätzen und entsprechende Potentiale nutzen zu können. Zwei Megathemen beeinflussen und fordern das System Mobilität zurzeit speziell.

Titelbild_Sophia_Genetics

Sophia Genetics: weltweit führend in datenbasierter Medizin

Durch die Digitalisierung lässt sich die DNA eines Menschen heute schnell und kostengünstig aufschlüsseln. Das Westschweizer Start-up Sophia Genetics analysiert diese Daten für Labors und Spitäler und kann personalisierte Diagnosen stellen. Diese werden immer genauer, weil die Algorithmen von Sophia Genetics lernfähig sind und das Prinzip der kollektiven Intelligenz nutzen.

Schnellzugriffe

News abonnieren

https://www.kti.admin.ch/content/kti/de/home.html