Kommission für Technologie und Innovation KTI

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Treffpunkt von Medizinaltechnik und Gesundheitswesen

In der Schweiz sind über 600 Unternehmen, davon mehr als die Hälfte KMU, in der Medizinaltechnik tätig. Sie erzeugen mit ihren Hightech-Produkten eine hohe Wertschöpfung. Wollen Schweizer Firmen im zukunftsreichen Weltmarkt der Medizinaltechnik an vorderster Front mitmischen, gilt es, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse anzuwenden. Der Weg vom Labor zur Anwendung am Patienten ist jedoch mit zahlreichen Hindernissen gepflastert. Das kann ein KMU mit limitierten Ressourcen vor Probleme stellen.

Hier bietet KTI Medtech Hand. Die Initiative versteht sich als Informationsplattform und Drehscheibe, die interessierte Partner aus Wirtschaft und Forschung in Arbeitsgemeinschaften und Verbundprojekten vereint. Produkte und Herstellprozesse sollen verbessert, aber auch neue Technologien in die Produkte integriert werden.

KTI Medtech verfolgt die Hauptziele,
  • Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Medizinaltechnik zu unterstützen.
  • den Know-how-Transfer zwischen Forschung und Medizinaltechnik-Firmen, neugegründeten Firmen und KMU zu stimulieren.
Seit der Lancierung der Initiative KTI Medtech im Jahre 1997 hat die KTI über 150 Medtech-Projekte mit einem Bundesbeitrag von über 50 Mio. CHF gefördert. Die Wirtschaftspartner investieren für jeden Bundesfranken zusätzliche 1.50 Franken, was ein Forschungsvolumen von über 120 Mio. CHF auslöste.

Fachkontakt: info@kti.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



Kommission für Technologie und Innovation KTI
info@kti.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.kti.admin.ch/netzwerke/00067/00070/index.html?lang=de